2x Deutscher Vizemeister, 2x Platz 3 & ein Fernsehteam

IMG 0094

2x Deutscher Vizemeister, 2x Platz 3 & ein Fernsehteam

Mülheim Kärlich, 02. + 03.12.2017
Bereits am frühen Samstagmorgen um 07:00 Uhr, machten sich Eltern, Fans, Trainer und Betreuer mit den Aktiven Kindern und Junioren auf den Weg nach Mülheim-Kärlich zu den 12. Deutschen Meisterschaften.
Die Kindergarde belegte bereits am frühen Morgen mit stolzen 43,6 Punkten und einen souveränen 3. Platz hin. Die Glückssträhne ging mit Olivia direkt weiter. Olivia tanzt das erste Jahr als Solomariechen; trainiert von ihrer Schwester Martina Nguyen kassierte sie das ganz Jahr über schon etliche Treppchenplätze. Am Wochenende schaffte sie es ebenfalls auf Platz 3.
Die Juniorengarde, ertanzte sich einen guten 8. Platz, Sofia Kaska mit Ihrem Solomariechen Tanz einen super 12. Platz.  Zum krönendem Abschluss am Samstag erreichten die Five Elements mit Ihrem Thema „Afrika“ dem Titel des Deutschen Vizemeisters. Um 21:30 Uhr  fuhr der Bus wieder zurück nach Stromberg.
Sonntag morgens um 08:30 Uhr hieß es dann für die Seniorengarde & InTeam auf nach Mülheim-Kärlich. Ganz aufgeregt waren alle, denn man wusste, dass das SWR bereits mit dem Fernsehteam an der Halle stand um InTeam zu begrüßen.
Den ganzen langen Tag, war der Verein in Begleitung des Fernsehteams, der einen Bericht über die Deutschen Meisterschaften und InTeam drehte.
Die Garde, etwas vorab aufgeregt auf den späteren Showtanz, belegte mit 45,1 Punkten einen guten 7. Platz. Bei InTeam wurde es dann spannend, eine Tänzerin verletzte sich noch vor dem Auftritt und tanzte, wie es sich später rausstellte, mit gebrochenem Mittelfußknochen für die Gruppe weiter mit. Nur 3 Zehntel haben zur  Titelverteidigung vom Vorjahr gefehlt.
Der Tanz „Alice im Wunderland“ zog das ganze Publikum in einen Bann und sorgte für eine Wahnsinns Stimmung in der Halle. Dennoch hat es mit 3 Zehntel Abstand zum Erstplatzierten leider nicht für die Titelverteidigung gereicht. Als Deutscher Vizemeister ist die Gruppe jedoch sehr zufrieden mit sich. Am 08.02.2018 ab 20:15 Uhr sind sie wieder bei der Hessischen Weiberfastnacht des HR im Fernsehen zu sehen.
„Alles in allem war es für den Verein wieder ein sehr erfolgreiches Wochenende und wir können mit den Leistungen unserer rund 60 Aktiven, die uns an diesem Wochenende vertreten, haben sehr zufrieden sein “ erklärt die Trainerin der Gruppen, Jessica Schlemmer .
Mit den Deutschen Meisterschaften endet für den TSV Rhein-Nahe Stromberg wieder die Turniersaison.
Nach der Winterpause geht es  mit der Faschingssaison und dem Einstudieren der neuen Tänze für die Turniersaison 2018 wieder weiter.